Unterbindung

Non scalpell Vasektomie (NSV) – Sterilisation beim Mann

Wissenswertes über vasektomie - no scalpel vasektomie - vasotomie

Wir führen in unserer Praxis mit hoher Frequenz (etwa 200 Eingriffe/Jahr) und entsprechender Expertise die sogenannte Non scalpell Vasektomie durch. Hierbei handelt es sich um eine minimal invasive Modifikation der klassischen Vasektomie.

Unter Vasektomie versteht man die Entfernung und Unterbindung der beiden Samenleiter des Mannes, um eine definitive und dauerhafte Infertilität (Zeugungsunfähigkeit) des Mannes zu erreichen. Somit sollte für diese Verhütungsmethode die Familienplanung abgeschlossen sein.
vasektomie-samenleiterunterbindung
Die Vasektomie stellt eine der sichersten Empfängnisverhütungsmethoden dar mit einem Pearl Index (wie viele von 100 Frauen werden  im statistischen Mittel schwanger, wenn sie über ein Jahr hinweg mit der angegebenen Methode verhüten.) von 0,1. Im Vergleich dazu beträgt der Pearl Index bei der Kupferspirale der Frau beispielsweise 0,9 bis 3, obwohl auch diese Methode als sehr sicher gilt.

Da die Vasektomie eine Verhütungsmethode darstellt und keine medizinische Notwendigkeit werden die Kosten für den  Eingriff weder von den gesetzlichen noch von den privaten Krankenversicherungen übernommen. Aus demselben Grunde kann auch keine Krankschreibung für den Eingriff erfolgen.

Sie finden uns

Sie können Erfahrungsberichte lesen und weitere Informationen finden.

Termin vereinbaren

direkt anmelden unter   Terminbuchung

oder Tel. 089 2370890 und vereinbaren telefonisch einen Termin.